Wenn die Liebe deines Lebens plötzlich sein zweites Gesicht zeigt (Kriminalität, psychische Erkrankung, hintergehen, Messi-Wohnung)

Diese Geschichte könnte etwas lang werden, da es viele Momente gibt, die dazu geführt haben, dass es heute so ist, wie es ist. Mein mittlerweile Ex-Verlobter und ich lernten uns in der 5. Klasse kennen. Damals als Kinder hatten wir einige gemeinsame Freunde und sahen uns wie Geschwister, waren zusammen auf Klassenfahrt etc. So wie es bei Kindern in dem Alter ist, waren wir irgendwann dann irgendwie nicht mehr befreundet. Nach der Realschule wechselte ich die Schule um mein Abitur zu machen. Ich sah ihn einige Jahre nicht, da wir auch schon sehr lange keinen Kontakt hatten und dann nicht mehr auf derselben Schule waren. Unsere Familien kannten sich aber sehr gut. Ich hörte ab und zu, dass er was mit Drogen und so zu tun hat, aber bei uns Türken wird ja auch immer sehr viel geredet und man weiß nie, was wirklich stimmt. Ca 2015 schrieb er mich auf Facebook an, ich antwortete aus Höflichkeit, weil wir uns ja von früher kannten. Jedoch war das Gespräch nicht wirklich interessant und ging schnell vorbei. Das passierte innerhalb eines Jahres 2-3 ungefähr. Im September 2016 schrieb er mich erneut an und ich wollte dieses Mal nicht antworten, weil es mir zu doof war, sinnlose kurze Gespräche zu führen. Nach ca einem Tag antwortete ich ihm dann noch. Ich weiß nicht warum, aber er hatte etwas anziehendes auf mich, obwohl er mir doch so unsympathisch war. Von dem Tag an, waren die Gespräche anders. Wir haben uns gut verstanden. Irgendwann fingen wir an über Whatsapp zu schreiben und nach kurzer Zeit auch zu telefonieren. Er zeigte mir Interesse. Nach 5-6 Wochen Kontakt haben wir uns getroffen. Wir waren beide 19 (ich fast 20) Jahre alt. Man hat sofort gemerkt, dass wir auf einer Wellenlänge waren. Er hat mir direkt sehr private Dinge von sich erzählt (er hat große Familienprobleme, auf die ich nicht weiter eingehen möchte, da ich nicht das Recht dazu habe. Aber seine Eltern sind getrennt und er hat zu beiden nicht das beste Verhältnis). Er erzählte mir, dass er in seiner Jugend viel Scheiße gebaut hätte, aber was genau, wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht wirklich. Nach ca 6 Wochen treffen, kamen wir zusammen. Er war sehr liebevoll, fürsorglich, beschützerisch (im positiven Sinne, ich habe mich immer sicher und beschützt gefühlt). Nach 2-3 Monaten hat er mich seiner Mutter und Oma vorgestellt. Jeder hat gesehen, wie verliebt er in mich war. Ich war sehr vorsichtig, da er mein erster Freund war, der erste mit dem ich richtig Kontakt hatte, der erste, den ich geküsst habe. Nach einem Jahr schmiss in seine Mutter von Zuhause raus, ich half ihm eine Wohnung zu finden, diese einzurichten, etc. er war zu dem Zeitpunkt in der Ausbildung und ich habe studiert. Wir waren immer ein Team, haben uns fast jeden Tag gesehen, immer geschrieben und telefoniert. Wir haben uns alles erzählt und konnten über ALLES reden. Wir waren für viele aus unserem Umkreis das Traumpaar. Nach 2 Jahren Beziehung haben wir uns verlobt. Mit großer Feier etc.. Kurz nach der Verlobung heiratete mein Stiefbruder. Auf der Hochzeit kam es zu einer Rangelei, wo mein Verlobter dem Freund meines Stiefbruders eine reingehauen hat. Er war sehr betrunken. Daraufhin passierten ein paar Dinge, was dazu führte, dass mein Vater den Kontakt zu mir abbrach, weil er meinen Verlobten nicht mehr tolerierte. Mein Verlobter hatte generell Aggressionsprobleme. Aber nie mir gegenüber. Er war auch vorbestraft. War vor der Beziehung kriminell. Auch während der Beziehung fing er 2x wieder damit an, obwohl ich dies nicht tolerieren wollte. Das war immer unser größter Streitpunkt. Ein Jahr nach der Verlobung (er war fertig mit der Ausbildung), suchten wir eine Wohnung, in die ich nach der Hochzeit mit einziehen sollte. Der Hochzeitssaal war auch schon gebucht. Insgesamt sollte er ca 1,5 Jahre dort alleine wohnen, damit wir die Möglichkeit hatten, alles schrittweise einrichten zu können und nicht alles auf einmal finanzieren zu müssen. Wir waren super glücklich mit der Wohnung, auch wenn wir nicht viele Möbel hatten. Wir haben uns auch gemeinsam eine Katze gekauft. Als mein Opa schwer krank war, besuchte er ihn auch ohne mich im Hospiz, zb. Wenn ich im Urlaub war. Als er starb, flog er mit mir und meiner Familie in die Türkei ins Dorf, um ihn zu beerdigen. Nach ca einem halben Jahr passierte etwas, dass ich mich trennen wollte. Niemand wusste was davon, außer wir beide. Wir haben uns trotzdem noch getroffen und hatten Kontakt, aber nicht mehr so wie vorher.
Nach 2 Monaten dann der Schock. Ich bekomme eine E-Mail vom Vermieter (ich stand mit im Mietvertrag, auch wenn ich noch nicht dort wohnte) in der er mir erklärt, dass mein Verlobter SEITDEM er eingezogen ist, also seit 8 Monaten, nicht eine einzige Miete bezahlt hat. Zu diesem Zeitpunkt waren schon 5.500EURO überfällig. Er teilte mir mit, dass er eine Räumungsklage und Zahlungsklage einreichen würde. Also würden noch 2-3.000euro Rechtskosten dazu kommen. Als ich meinen Verlobten drauf ansprach, verleugnete er alles und wurde sauer, warum ich ihm nicht glauben würde. 4 Wochen lang, gab es ein hin und her, bis er es mir gestand. Da war für mich dann vorbei und alles änderte sich. Er rief mich zwar ständig an und bettelte, aber wirklich GEKÄMPFT hat er nicht. Wir hatten beide noch unsere gemeinsamen Fotos bei Instagram drin, niemand wusste was von der Trennung. Nach ein paar Wochen (wir hatten noch Kontakt), sah ich, dass er einem Mädchen auf Instagram folgt. Sowas hatte es bei uns nie gegeben. Mir fiel auf, dass er unsere Fotos gelöscht hatte. Ein paar Tage vorher sagte er, dass er akzeptiert, dass wir nicht mehr zusammen sind. Ich fragte ihn, wer dieses Mädchen sei und er behauptete, dass sie nur eine Arbeitskollegin sei und die keinen Kontakt hätten, was ich ihm nicht glaubte. Für viele mag das übertrieben sein, aber ich hatte so ein Bauchgefühl. Am nächsten Tag wollte er mich von der Arbeit abholen, weil er doch um mich kämpfen wollte. Ich musste bis 20:30 arbeiten. Er kam nicht. Ohne abzusagen. Also traf ich mich mit zwei Freundinnen. Als sie mich nachhause fahren wollten, hatte ich plötzlich das Gefühl, dass ich zu seiner (eigentlich unserer Wohnung) fahren sollte. Er wohnt 1 Min. von meinem Elternhaus entfernt. Wir bogen ab, fuhren auf den dunklen Parkplatz und sahen, wie er mit dem Mädchen von Instagram dort stand und eine Zigarette rauchte. Mein Herz zerbrach in tausend Teile. Ich stieg aus dem Auto aus und ging auf die beiden zu. Ich erwartete, dass er irgendwie reagiert. Tausend Dinge gingen mir durch den Kopf. Aber als ich merkte, dass er mich völlig gleichgültig anschaut und nichts sagte, war mein Kopf leer. Ich konnte nur „ich will meine Sachen abholen“ rausbringen. Und er sagte „nee, nicht jetzt. Hab jetzt keine Zeit.“. Ich stand unter Schock. War das sein ernst? Er sagt MIR „nicht jetzt“??? ich ging zurück zum Auto. Er kam mir hinterher und sagte ganz ruhig „ja ok, ich gebe dir schnell deine Sachen. Wir fuhren einfach weg. Meine Freundinnen brachten mich nachhause. Auf der 1-minütigen Fahrt rastete ich auf einmal aus und sagte „ich fahre mit meiner Mutter jetzt dahin und hole meine Sachen“. Was wir dann auch taten. Das Mädchen war wohl weg und er in seiner Wohnung. Wir sind zu viert gekommen und ich drehte völlig ab. Er wollte mich nicht reinlassen. Warum?? ich dachte sie wäre dort oben. Nach einer Ewigkeit in der ich in anschrie, ihn schlug und völlig außer mir war, ließ er mich rein. Der nächste Schock. Die Wohnung, unsere Wohnung, war VÖLLIG vermüllt. Er hat unnormal gestunken, nach Müll, Tier, Abfall, einfach alles. Überall lag Müll und anderes Zeug rum, die meisten Räume konnte man nicht mehr betreten. Einfach eine originale Messi-Wohnung wie im TV. Er hatte die komplette Kontrolle über sein Leben verloren. Wir gingen und er schrieb mir, wie sehr er mich liebt etc. Das Mädchen wäre seine Arbeitskollegin und sie hätte ihn nachhause gebracht, weil beide länger gearbeitet hätten (auch der Grund, warum er mich nicht abgeholt hat). Ein paar Tage später, schrieb ich dieses Mädchen an, weil es mir keine Ruhe lies. Sie erzählte mir, dass seine Aussagen gelogen sind. Die beiden würden sich schon über ein halbes Jahr kennen und hätten sich vor kurzem zufällig irgendwo gesehen. Daraufhin schrieb er sie auf instagram an. Die tauschten Nummern aus und verabredeten sich auf ein Date. Sie schickte mir Screenshots, in denen er ihr Sachen schrieb wie: ich will neben dir liegen. Wann sehe ich dich wieder? War schön heute. Letztere Nachricht schrieb er an dem Tag, wo ich die beiden sah und ich weinten vor der Wohnung stand. Ich erzählte ihm dies erst mal nicht, weil ich hoffte, dass er mich selbst die Wahrheit sagt, was erstmal nicht der Fall war. Ich war so sauer und verletzt, dass ich die Screenshots ausdruckte und mich mit ihm traf. Er sagte mir nun von alleine die Wahrheit (dass er sie anschrieb und sie sich getroffen hatten, aber nicht das mit den komischen Chats). Ich gab ihm die Fotos von den Screenshots und er war geschockt. Er weinte und bettelte aber für mich war es ab hier wirklich vorbei. Wochenlang gab es ein hin und her, wir schrieben, stritten. Ich konnte nicht loslassen und er anscheinend auch nicht. Irgendwann wurde er eklig und warf mir die ganze Zeit vor, dass ich Schuld an allem bin, da merkte ich, dass er große psychische Probleme hat. Ich hab das auch während der Beziehung oft gedacht, aber nicht so extrem. Er unterstellte mir, dass ich einen neuen hätte etc. Sagte mir, dass ich niemals jemand neuen haben könnte. Während der tausenden Mädels auf instragram folgt – aber er liebt mich ja und würde ja um mich kämpfen haha. Bis heute geht das so. Erst heult er rum, dass dreht er den Spieß um. Zb droht er mir, sich eine neue zu suchen, um mir weh zu tun. Was habe ich aber falsch gemacht? Jeder macht Fehler, aber ich habe nichts getan, was dies rechtfertigen würde. Bis heute habe ich ihn nicht ein einziges Mal angelogen oder hintergangen. Nach der Trennung habe ich mitbekommen, wie oft er mich während der Beziehung angelogen hat. Ich erkenne ihn nicht wieder. So kenne ich ihn nicht. Aber er hat mein Herz und mein Vertrauen gebrochen. Insgesamt waren wir fast 4 Jahre zusammen. Ich könnte noch viel mehr erzählen, aber das würden den Rahmen sprengen. Die Sache mit der Wohnung ist immer noch nicht geklärt. Ich hoffe, dass ich wenigsten dort rauskomme, da ich noch Studentin bin, er soll nicht auch noch meine Zukunft zerstören. Tut mir leid, falls ich mich irgendwo verschrieben hab, aber ich möchte den Text nicht noch einmal selbst lesen, ihr könnt das sicher verstehen. Das Ende der Geschichte ist erst ein paar Wochen her.
Liebe Grüße!

Dislike (0)