Wenn das gute Herz zum Verhängnis wird…

Guten Tach ihr lieben. Ich bin 21 Jahre alt und aus dem Ruhrpott. Ich lasse nicht gerne auf mich warten, deshalb lege ich direkt los mit meinet Stowie.
Alles geschah nachmittags an der Bahnhaltestelle als ich auf dem Weg zu der Wohnung meines Bruders war. Mich sprach ein älterer Herr (ca. 50-55 Jahre, ausländisch) an und fragte mich nach dem Weg zu einer Adresse, die er sich auf Papier notiert hatte. Ich, natürlich höflich und freundlich, half ihm dabei den Weg zu finden. Währenddessen sind ihn seine ganzen Karten, also so Ticket, AOK Karte etc. auf dem Boden gefallen und ich half ihm diese aufzuheben. Ich habe von oben schon gesehen, dass auf dem Ticket ein albanischer Name draufstand, welchen ich mir auch gemerkt habe und da ich selber Albanerin bin wollt ich ihm das Leben einfach machen und habe den älteren Herrn gefragt ob er zufälligerweise albanisch spricht. Dies hat der Herr natürlich mit „Ja“ beantwortet und ich half ihm entsprechend weiter seinen Weg zu finden.
Ab hier begann alles sehr sehr komisch und crazy zu werden. Wir stiegen in die selbe Bahn ein.
Während ich auf meinem Handy den Weg bei Karten und in der VRR-App gesucht habe, hat er mir auf random einfach einen Job in seinem angeblichen italienisch-spanischen Restaurant angeboten mit 20€/h. Zudem wollte er es mir noch schmackhafter machen und meinte ich darf mein Trinkgeld selbst behalten. Ich arbeite selber als Kellnerin, und habe auch in hochwertigeren Restaurants und 5-Sterne-Hotels gearbeitet und nichtmals da 20€/h bekommen und dadurch wusste ich:
Okay da ist etwas schief. Ich ließ mir nichts anmerken und habe einfach mitgespielt. Der Herr hat sich übrigens als Francesco ausgegeben mir
gegenüber, während auf seinem Ticket Shaban Krasniqi stand (Name geändert). Ich habe ihn gefragt wieso hast du denn einen albanischen Namen auf deinem Ticket, er begründete mit, dass seine Mama angeblich Italienerin ist und sein Papa Albaner, daher der Name. Was natürlich absoluter Blöff war und alles einfach Null Sinn ergeben hat. Außerdem meinte er mir gegenüber, dass er 28 Jahre alt ist und aufgrund seines stressigen Studiums deshalb wie Anfang 50 aussieht. Eine Lüge schlechter als die andere. Außerdem meinte er er würde gerne einen Cafe in einem Stadtteil wo sowohl er als auch ich wohne trinken, aber eher in einer versteckten Ecke. Er hat mir einen vermeintlichen Ort genannt, jedoch exestiert der Ort nicht sondern es is eine Art Spielplatz da, aber gut. Ich ließ es unkommentiert. Ich hatte etwas angst vor dem aber ich ließ mir natürlich ganz gelassen nichts anmerken. Ich war mir ziemlich sicher ich kenne den, und wenn ich ihn nicht kenne, dann entweder mein Papa oder einer meiner 3 älteren Brüder. Er meinte er würde gerne meine Nummer nehmen und mich dann angeblich kontaktieren wollen bezüglich des „Jobs“. Ich habe die Nummer genommen, damit ich die meinen Brüdern und meinem Vater gebe, da der mir nicht ganz bei Sinne schien. In der ganzen Hektik und verwirrten Situation meinte der liebe „FrAnCeScO“ ob ich mal klingeln könnte. Ich Idiot habe nicht nachgedacht habe es einfach gemacht und meinte ich melde mich MORGEN bei dir wenn ich Interesse an den Job habe. Beim aussteigen ist mir aufgefallen erst, dass er ja meine Nummer hat, dann nahm ich mir vor sobald ich in der Wohnung bin blockier ich den Freak und übergebe die Sache an meine Fam, dass die sich um den Irren kümmern. Nichtmal 20 Minuten später… KLINGELT ER MICH 25x AN! Leute ich konnte mein Handy 30 Minuten lang nicht benutzen bis er 1 Minute nicht geklingelt hat bis ich ihn geblockt habe. Er hat mich sowohl normal, als auch auf Whatsapp und Viber angerufen. Bevor ich ihn blockierte machte ich einen Screenshot von seinem Profilbild auf Whatsapp. Ich rief meinen Bruder an, schilderte ihm die Situation und schickte ein Bild von dem
Freak und er sah nur rot. Er meinte der Typ muss eigentlich in die Psychatrie, weil er psychisch komplett am Arsch ist und er sogar in der Lage ist zu vergewaltigen. Mein Papa kennt ihn auch im negativem leider. Er wurde von sämtlichen Artzpraxen, Restaurants etc schon rausgeschmissen. Ich dacht mir nice, meine Fam macht dem ne Ansage und ich hab den Psycho von mir los.
Aber nein…
Der Typ hat auf Krampf mit allen Mitteln versucht mich zu finden. Mich haben nach dem Vorfall täglich verschiedene Nummern angerufen, was sehr komisch war. Er hat in den nächsten Tagen
fremde Menschen, unteranderem auch kleine Kinder in der Bahn gefragt, ob jmd für ihn einen guten „Freund“ anrufen könnte, da er kein Guthaben hat. Woher ich das weiß? Weil ich eine der Nummern zurückgerufen habe und eine kleine 14 Jährige ranging mit dem Worten „Der Typ ist so ein Pedo er wollte unbedingt, dass ich dich anrufe, ich bin in der Schule wir reden später“
Ab hier wurd es nur noch cringe. Ich legte auf und schrieb das Mädchen per Whatsapp an und fragte sie aus wie es zur Situation kam. Der liebe „Francesco“ hat sie im Bus höflich angesprochen, ob er doch einen „Freund„ anrufen dürfte, und fragte das kleine Mädchen aus wie alt sie ist und ob sie noch einen „Praktikumsplatz“ sucht, da er ein ach so tolles Restaurant hat wo sie ihr Praktikum machen könnte. Sie meinte er ließ sie nicht in Ruhe im Bus und kam ihr so wörtlich sehr nah, sodass er einfach wie eine Pedofiler war. Ich war einfach nur anders schockiert.
Das war einfach zuviel und ich beschloss den Typen anzuzeigen. Ich rief mein Bruder und mein Papa an, schilderte die Situation mit dem Mädel und dass er mich von fremden Handys angerufen hat etc. und die (so wie man albanisches Blut kennt) haben ihn sofort angerufen und die Drohung des Jahrtausends gemacht. Mein Vater ist zwar um die 70 Jahre aber auch er würde den trotzdem dumm und dämlich hauen. Zudem hat es sich herausgestellt, dass der Typ sehr wohl wusste wessen Tochter und Schwester ich bin und er absichtlich zu mir kam und mich ansprach. Er wollte es bewusst bei mir mit seiner Masche probieren, was die Sache einfach noch kranker macht als die es schon ist. Meine Familie stand gottseidank hinter mir dafür bin ich sehr dankbar. Ich bin zur Polizei gegangen und habe Anzeige erstattet, habe alles geschildert, durfte das 14 Jährige Mädchen als Zeugin nutzen und voila, der Typ wurde schonmal bei der Polizei wegen sowas gemeldet. Ist also nicht das erste Mal. Ich war einfach nur herbe schockiert, dass ich dem Mann einfach nur helfen wollte und am Ende von dem gestalkt werde. Ich will nicht wissen, was passiert wäre, wenn es Abends gewesen wäre oder so. Ich danke Gott, dass er mich in diesem Moment so beschützt hat und ich denke ich habe das Richtige mit der Anzeige getan.
An alle Mädels da draußen: Passt bitte auf euch auf, wenn ihr sowas seht, schaut nicht weg sondern wenn es ausartet geht wirklich zur Polizei, lieber meldet ihr es einmal zuviel als zuwenig und verhindert so viel schlimmere Dinge!
Ich bedanke mich an alle, die meine Stowie lesen und hoffe, dass ich jemanden auf eine andere Art und Weise unterhalten oder helfen konnte, ganz viel Kraft an euch alle! 🙂

Dislike (0)

Eine Idee zu “Wenn das gute Herz zum Verhängnis wird…

  1. Smegdon2103 sagt:

    An deiner Stelle hätte ich unmittelbar nach der falsch Namen nummer, ihm dem Laufpass geben. Nichts für ungut, jedoch hätte dies von da an, bei Dir "klick“ gemacht! Klar Du wolltest lediglich helfen, doch das jemand falsch ist ahnt man, sofern man eine gute Menschenkenntnis besitzt.

    Like (0)
    Dislike (0)

Schreibe einen Kommentar