Warten auf seine Entscheidung: Herz oder Verstand?

Es ist keine spannende Geschichte aber ich wollte meine Erlebnisse teilen und da ich einen Rat brauche, hoffe ich, dass ich hier Hilfe finden werde.
Also, ich habe vor 2,5 Jahren einen Jungen über Instagram kennen gelernt. Er wohnt 2 Stunden von mir entfernt und ich habe ein Jahr lang wenig Interesse gezeigt, weil ich sehen wollte, dass er bereit ist mehr für ein Mädchen zu tun als andere Jungs heutzutage. So war es auch. Er hat sich ein Jahr lang bemüht und war ein lieber Junge. Als es dann Sommer wurde, öffnete ich mich gegenüber ihm. Im Sommer waren wir immer in der selben albanischen Stadt, also hätten wir uns treffen können, da wir in DE bisschen weiter weg wohnen. In diesen 3 Wochen, in denen ich 5 Minuten von ihm weg wohnte, wollte ich mich trotzdem noch nicht treffen, sondern erstmal mit ihm schreiben und ihn besser kennen lernen. Also haben wir das 3 Wochen lang durch gehend getan. Alles hat gepasst, er war perfekt für mich und andersherum genau so. Bevor ich wieder zurück nach DE fahren musste, trafen wir uns dann. Das Treffen war richtig schön und man hat erneut gemerkt, dass alles gepasst hat. Also blieben wir auch in DE weiter in Kontakt. Nach 2 Monaten wagte er einen großen Schritt. Er fuhr das erste mal weit um sich mit mir zu treffen, was ich sehr geschätzt habe. Wir trafen uns so oft wie es ging in Köln. Alles war perfekt, jedes Treffen und jede Minute Kontakt den wir hatten. Also führten wir im jungen Alter schon eine Fernbeziehung, die gut funktioniert hat. Nach 6-7 Monaten bemerkte ich aber dass wir wenig Zeit hatten, da er sehr zielstrebig war, Fußball spielte und viele andere Sachen auch gemacht hat. Wir haben uns öfter gestritten, da er manchmal komische Phasen hatte, er weniger Zeit hatte, und mir weniger Liebe geschenkt hatte als davor. Dann sahen wir uns erneut im Urlaub. Er hat mich oft enttäuscht, weil er sich oft nicht dort treffen konnte, obwohl wir uns in DE so selten gesehen haben. Er wollte auch Zeit mit seinen Freunden verbringen. Er war auch manchmal sehr kalt zu mir und hat mich während des Sommers sehr oft verletzt, aber ich habe versucht es ihm nicht übel zu nehmen, weil ich wusste es würde die häufigen Treffen kaputt machen.
Nach dem Sommer lief es noch schlechter, da er noch weniger Zeit hatte. Ich hab mich oft beschwert aber mit der Zeit hab ich das akzeptiert und habe ihn trotz allem unterstützt was Fußball und Schule anging, habe so viel Verständnis wie möglich gezeigt, wenn er mir erklärt hat, dass er mal wieder keine Zeit für mich hat. Ich habe mein bestes versucht, damit er diesen Zeitdruck von jeder Seite am besten aushält, auch wenn er mich manchmal nicht so behandelt hat, wie ich es verdient hätte, aber das habe ich mit der Zeit ignoriert.
Da wir wegen einem Streit öfter mal für 1-2 Tage Schluss gemacht haben, passierte es nochmal von meiner Seite. Der Grund war, es war kalt zu mir obwohl ich immer dein bestes versucht habe, egal wie traurig er mich manchmal gemacht hat. Ich weiß er ist kein schlechter Junge, aber dieser ganzer Druck von Schule, Vorallem Fußball, Fitness, Freunde und dann noch eine Beziehung zu führen, hat ihn einfach total kaputt gemacht.
Also habe ich Schluss gemacht, aber hatte im Hinterkopf, dass wir eh wieder nach 1-2 Tagen zusammen kommen. Aber er nahm es total ernst.
Er war aufeinmal total die andere Person. Hat mir erklärt, dass ich das nicht verdient habe, dass ich was besseres verdiene und ich nur gezwungen glücklich war, er meinte er könne nicht immer am Telefon hören, wie ich wegen ihm weine. Ich habe versucht ihm einzureden, dass wir wieder zusammen kommen sollen aber er war stur. Er meinte selber er ist sich nicht sicher aber er will es trotzdem machen. Er hat mir ständig gesagt was für ein gutes Mädchen ich bin und dass er mich liebt und nicht vor hat jemand neues kennen zu lernen sondern sich nur auf wichtige Sachen zu konzentrieren. Egal was ich sagte, er machte den Eindruck, dass er sich drücken will und nicht weiter schreiben will, weil er sonst wieder zurück kommen möchte.
Nun ist es über ein Monat her und ich vermisse ihn. Ständig erzählte man mir, dass er nicht lange vor seinen Gefühlen weg rennen kann und er sich irgendwann nach mir sehnen wird und zurück kommt oder man sagte auch dass er gerade durcheinander ist aber er bald wieder zurück kommt. Ich wollte nichts davon glauben. In dem einen Monat, ist mir vieles klar geworden, z.B. dass ich nicht immer zu Hause traurig darauf warten soll, dass er zurück kommt sondern meine Zeit auch anders nutzen sollte.
Ich und andere haben schon oft versucht mit ihm zu reden, aber wenn es um mich geht, blockt er immer ab. Ich habe in diesem Monat gedacht, er hat für sich Schluss gemacht, weil Fußball ihm wichtiger ist, aber dann…
Ich habe ihn angeschrieben und gefragt ob er noch meine E-mails bekommt, weil er mal mein Passwort dafür hatte. Er hat nein geantwortet und dann hab ich ihn nochmal gefragt, ob er immer noch der selben Meinung ist, dass es besser wäre Schluss zu machen. Darauf folgte nur eine Blockierung. Es hat mich so sehr getroffen, dass ich krankhaft anfing zu weinen. Ich bat verzweifelt meine Mutter darum, sie soll mal mit seiner Mutter reden, irgendwas zu machen damit der Schmerz aufhört. Ich wusste aber es hätte seinen Sinn gemacht. Bis meine Schwester ins Zimmer kam und sagte sie hat ihm geschrieben und gefragt warum er das alles abzieht. Ich habe mir durch gelesen was er antwortete. Er sagte wieder er hat nur für mich Schluss gemacht, weil ich unglücklich war und das einfach nicht verdiene.
Ich schrieb von ihrem Handy aus, dass ich die Beziehung wieder will und besser mit der wenigen Zeit klar kommen würde als davor, weil ich mir vieles in dem
Monat klar geworden ist. Er lehnte wieder ab und blockierte auch meine Schwester.
Obwohl ich ihn oft gehasst habe dafür dass er einfach so schnell ging, merkte ich an seinen SchreibStil, dass ihn das auch alles verletzt. Viele Leute kamen zu mir und sagten mir ich sei seine Schwachstelle und er geht allem aus dem, was mit mir oder Gefühlen zu tun. Man sagte mir auch, dass er mit seinen Freunden garnicht darüber redet. Er wollte nicht über mich reden oder sogar nach denken, weil sonst seine Gefühle wieder stärker als sein Verstand wären. Sein Herz sagte, dass er mich liebt und zurück will aber sein Kopf sagte nein, er soll sich auf wichtige Sachen fokussieren und konzentrieren.
Im Nachhinein entschuldigte er sich bei mir weil er mich geblockt hat und meinte er kann nicht mit mir schreiben es verletzt ihn zu sehr, dass er mich nur glücklich sehen will und dass er noch Sachen hat, die ich ihm mal geschenkt habe, ich hab nichts großartiges zurück geschrieben,
weil er mich wahrscheinlich wieder geblockt hätte.
Ich hab mit seinem besten Freund darüber geredet und er meinte das er ihn nicht verstehen kann. Irgendwie konnte das kein Mensch. Der Freund erzählte mir, was für neue Zukunftspläne mein Ex vor hat und das der Freund mal versucht ihm die Trennung aus zureden, weil es eine schlechte Einscheidung ist.
Bis heute hab ich noch nichts gehört und ich frage mich jeden Abend warum er uns das antut und Vorallem warum er alles in sich rein frisst und sich kaputt macht. Obwohl er zurück kommen will, zwingt er sich Abstand zu halten.
Jeder will mich davon überzeugen, dass ich warten soll, weil er dann wieder zurück kommt. „Egal wie lange vor seinen Gefühlen weg läuft, irgendwann platzen sie und er kommt zurück.“ Aber mein Gefühl sagt nein.
Was würdest du/ihr tun? Hilfe.

Dislike (4)

2 Idee über “Warten auf seine Entscheidung: Herz oder Verstand?

  1. Aljesa99 sagt:

    Du solltest versuchen nach vorne zu schauen und ihm nicht nach zu trauern. Was zusammen gehört findet zu zusammen. Glaub mit irgendwann wirst du wieder lacheb können. Ich denke das die Fernbeziehung einfach zu viel für ihn war. Wie auch immer, trauere niemanden hinter her und versuche dich abzulenken und Hör auf ihm oder jemanden aus seinem Umfeld zu schreiben. Viel Glück

    Like (1)
    Dislike (0)
  2. Ar00 sagt:

    Ich hab mich mit deiner Geschichte identifizieren können, so als hätte ich sie geschrieben bis auf wenige Abweichungen. Bei mir ist es genau so. Es ist so lange her jedoch habe ich nach wie vor Fragen, doch ich weiß, die werde ich nicht beantwortet bekommen. Manchmal komme ich damit klar und es stört mich nicht, manchmal jedoch überflutet mich das Unterdrückte und alles kommt hoch. Ich wünsche mir von Herzen, dass es dir bald besser geht bzw. dass sich das Ganze in‘s Positive wandelt. Was ich dir sagen kann ist, dass du nicht auf ihn warten solltest. Ich hab’s auch getan doch es ist falsch! Ich mein, wenn er selbst sagt, du hättest das alles nicht verdient weil du zu gut bist? Das war bei mir nämlich genau so und oft dachte ich ,,es ist mir egal ich nehme das alles in Kauf Hauptsache ich bin mit dir“ Das meine Liebe ist aber falsch, ich weiß dass ich besseres verdiene als dass ich verletzt werde und meine Liebe nicht erwidert wird, ohne Grund! Bitte sei dir bewusst wie wertvoll du bist und wie sehr du es verdienst, gut behandelt zu werden und halte dich an der Überzeugung fest, dass es eines Tages einen Menschen in deinem Leben geben wird, der dir das geben wird was du verdienst und zuvor noch nie erlebt hast. Lenke dich ab, geh raus, triff dich mit Freunden oder schau Serien. Eines Tages wird hoffentlich alles gut nur musst du Geduld mitbringen, manchmal vielleicht mehr als du kannst doch es wird sich lohnen!

    Like (1)
    Dislike (0)

Schreibe einen Kommentar