Verbotene Liebe zwischen einer Ashkalike und Albaner

Hallo zusammen, ich habe wirklich keine Ahnung wie ich anfangen soll zu schreiben Vorallem wenn man nicht mit Fiber im Bett liegt.
Ziert etwas über mich: Ich bin 19 Jahre jung komme aus Ferizaj und lebe in Heilbronn nähe Stuttgart. Wie man auf mein Titel sehen kann geht es um eine heimliche Beziehung zwischen einer Ashkalike und Albaner, ich bin eine Ashkalike und an dieser Stelle möchte ich sagen das ich gelernt habe es offen zuzugeben,denn was ist schon dabei ich bin genauso ein Mensch wie alle anderen auch, viele Menschen verwechseln Ashkali mit Roma auch wenn ich Roma währe würde ich das zugeben doch so ist es nicht wer den Unterschied nicht kennt sollte sich nochmal richtig informieren lassen.
Ich war 15 Jahre alt und ziemlich jung verliebte ich mich in einen 4 Jahre älteren Jungen der mich damals auf insta anschrieb und wir uns so kennenlernten. Nach dem wir Wochen lang geschrieben haben ging ich zu einer Freundin und fragte sie ob sie ihn kennen würde da er aus Heilbronn kamm aber ich wirklich nicht so oft draußen war, sie nickte und meinte zu mir ich sollte es lieber lassen das er viele Mädchen hat und wirklich nur da eine will Mädchen nur verarscht und sie fallen lässt. Ich war mega entäuscht durch da was sie mir sagte ,sollte ich das jetzt glauben oder soll ich ihn einfach lassen ,, ach ich Versuchs mal er scheint mir nett und du kennst mich wir Ashkali haben da eher strengere Regeln was das angeht bei uns wird das streng kontrolliert er bekommt nicht mehr von mir “ sagte ich ihr und schreib so weiterhin mit ihm, er wohnte nicht weit von meiner damaligen Schule also entschieden wir uns mal zu treffen ich hatte eine Freundin dabei, da ich einfach Angst hatte alleine mit ihm zu sein wenn ich meinchmal in den Medien hörte was heutzutage so passiert. Der erste treffen und wir verstanden uns gut als kennen wir uns schon Jahre er brachte mich und meine Freundin oft laut zum Lachen und alles schien mir perfekt Vorallem ich bin eigentlich schüchtern wenn ich jemanden zum 1 mal sehe sei es aus der Verwandtschaft Freunde etc. aber bei ihn war es garnicht der Fall. Wir trafen uns am nächsten Tag gleich wieder doch diesmal alleine mein Herz pochte lauf auf dem Weg zum treffen und ich fragte mich ob das alles wirklich wahr ist. Neben bei muss ich sagen ich konnte mein Glück deshalb nicht fassen denn bevor ich ihn kennengelernte habe, hatte ich 20 kilo mehr drauf und keiner wollte wirklich mit mir was zu tuhn haben nicht mal befreundet sein ( also die Jungs) als 20 Kilo runter waren wollten plötzlich alle mit mir ja nur befreundet sein wollen doch ich gab Ihnen ein Brett wie sie es bei mir machten. Plötzlich stand ich wieder vor ihn und unterhielten uns über Gott und die Welt ich verschwieg ihn das ich ashkalike bin da ich Angst hatte das er danach nichts mehr von mir hören wollte. Er schaute mich an als gäbe es keine andere mehr auf dieser Welt es war der schönste Moment meines Lebens es war mein erster Kuss. Nach dem Kuss wollte ich einfach nachhause ich habe mich so geschämt und wurde Rot ich hatte Angst ob ich vielecht was falsch gemacht habe, ich sagte ihm ob wir langsam gehn sollten da meine Eltern nicht wüssten wo ich sei er schaute mich an und küsste mich auf die Stirn und sagte ,, wir Sehn uns schreib mir wenn du Zuhause angekommen bist “ . Zuhause angekommen ging mein grinsen geinfach nicht weg ich war so happy so das alle fragten was sei. Wir fingen irgendwann an jeden Abend bis morgens als ich zur Schule musste zu telefonieren, da er keine Arbeit, Schule oder Ausbildung hatte war es kein Problem für ihn so lang zu telefonieren. Wir lachten jeden Tag viel miteinander und ich find an mich in ihn zu verlieben. Wir beide verliebten uns nach Wochen ineinander da wir uns wirklich jeden Tag getroffen haben und viel Zeit miteinander verbrachten. 1 Monat war rum und ich musste ihn sagen das ich ashkalike bin ich kann keinen Beziehung mit lügen aufbauen. Ich wusste nicht wie ich anfangen sollte und fragte ihn einfach weist du was ashkalis sind er meinte nein und ich erkläte ihn das mehr oder weniger und sagte ihm am Ende das ich eine bin, mein Herz pochte ich zitterte und hatte Angst wie er reagiert er sagte nur ja und das ist mir egal du bist ein Mensch und ich liebe dich wie du bist. Ich konnte es nicht glauben ich war so glücklich mir war ein Stein vom Herzen gefallen. Monate vergingen und die Sommerferien standen vor der Tür. In Kosovo angekommen fingen die Vorbereitungen für die Hochzeit meiner Schwester an. Die Hochzeit verlief wunderbar alle waren glücklich. Ich vermisste mein Freund der auch in Kosovo war er war in Podujev und ich in Ferizaj wir hatten keine möglichkeit uns zu treffen. Die Ferien waren bald vorbei und bald würde es wieder ab nach Deutschland gehn, mein Freund und ich freuten uns so sehr uns wieder zu sehen doch dann machte er meine Laune von Tag zu Tag kapput. Ich saß draußen mit Verwandten aus kosovo und er hörte nicht auf mir zu schreiben ich ging in mein Zimmer was ich da laß wollte ich nicht glauben ,, ich weis nicht wie ich dir das sagen soll aber ich bin es nicht dran gewöhnt eine Beziehung ohne intensiver zu werden nicht gewöhnt ich brauche meinche Sachen einfach, wenn du sauber bleiben willst gibt es ja viele andere Möglichkeiten“ ich möchte große Augen und fragte mich ob es wirklich er ist was er grad da schreibt ich sagte ihm das wenn er ohne soetwas nicht leben kann gerne wo anderst hin gehn kann nur ich dann weg sei. Wir diskutierten um den heißen Brei herum doch schlussendlich war es ihm komischerweise doch egal das ich ihm das nicht gab was er wollte. Ich bin sehr früh in Deutschland angekommen er war 1 Woche vorher in Deutschland und ich musste ihn sehn ich machte zuhause alles fertig was meine Mutter mir sagte machte mich frisch und wir haben uns sofort getroffen. Es vergingen wieder wunderschöne Monte bis ich anfing mein eigenes Geld zu verdienen , ich hatte ein Nebenjob da ich ja noch zur Schule ging er wollte Geld das er Bewerbungen schreiben könnte und alles ich war froh da er überhaupt dazu bereit war. Und irgendwann fing er wirklich an zu arbeiten dich trotzdem habe ich ihn in der Mittagspause essen gekauft oder Geld gegeben da er sein Geld endweder sein Eltern geben musste oder sonst was. Die Firma hatte irgendwann zu gemacht so hatte er kein Job mehr er hat nie was dafür getan ein Job zu finden ich war dafür das er eine Ausbildung machen sollte und habe ihn soger meine Hilfe angeboten, doch wer dickköpfig ist und glaubt alles kommt von alleine lass ich ihn irgendwann einfach in Ruhe. Meine Schule war bald zu Ende und ich beworb mich wo es nur ging da ich nicht mehr weiter Schule machen wollten meine Eltern akzeptieren das sie machen uns Kinder nie Druck was man werden soll oder machen soll und das liebe ich an mein Eltern , sie geben Vorschläge und sagen was am bessten währ doch lassen uns werden was wir wollen. Mein Realabschluss hatte ich geschafft und eine Ausbildung fing ich auch bald an als Verkäuferin im Einzelhandel. Ich war schon 17 es waren 2 Jahre Beziehung die wir schön führten ich hatte sehr viel gelacht aber auch sehr viel geweint da er mir immer wieder komisch kamm er hatte mich immer fertig gemacht und sagte immer wenns was werden sollte mit uns das wir Heiraten will ich deine schwarze Verwandten ist Kosovo nicht auf der Hochzeit er kannte sie nicht mal und mich verletzte das er wusste ja das ich eine ashkalike bin hättest doch einfach dann es von Anfang an beendet, er war immer wieder Nachts draußen und machte viel misst draußen ich weinte immer wieder das er aufhören soll er hörte nie auf mich. Es kamm der Tag als ich es mein Vater erzählt habe das ich ein Freund habe und er hat echt chillig reagiert doch er hat mir versucht mir ihn auszureden das es nicht ging da er ein richtiger Albaner sei wir immer Probleme haben würden u.s.w . Ich hab geshen das meine Famile ess einfach nicht akzeptierte und sie immer wieder sagten,. Wenn du ihn mal nehmen solltest hörst du nie mehr von uns wir sind dann Tot für dich“ ich dachte mir sie wollen mir eh nur Angst machen und haben ihn nicht verlassen meine Eltern lügte ich an und sagte das es aus währ. Doch irgendwann als wir fast 3 Jahre zsm waren ich meine Ausbildung schon angefangen habe hatten wir nur Streit ich hatte es sowas von die Nase voll ihn immer mein fast ganzen Lohn zu geben ich hab in meiner 1 Ausbildungsjahr echt gut verdient und hab davon fast nie was geshen. Meine Eltern fragten mich immer wieder wo ich mein Geld lasse sie haben nie Geld von mir gewollt obwohl sie es gebrauchen könnten da wir 15 km von Heilbronn ein Haus gebaut haben . Ich sagte nie was dazu als sie fragten wo mein Geld ist. Ich hatte ihn immer wieder Geschenke gemacht und alles gegeben was er wollte ich hatte zum Geburtstag nicht mal ein kleines Geschenk bekommen. Wir streiten über Kleinigkeiten die für mich wirklich nicht klein waren meine Eltern hatten auch gemerkt das ich wieder mit ihn was hatte und haben mich immer wieder angeschrienen. Wir sind auseinander gegangen und mich machte das kapput wir hatten noch Kontakt aber wir beide wussten es wird nichts mehr weil auch seine Eltern gegen uns waren auser die Mutter von ihn sie hatte geshen was für Geschenke ich ihr Sohn mache und wie ich ihr Sohn behandle und wie ich bei ihn zuhause immer geputzt und gekocht habe soger eingekauft habe. Ich war am Ende und wollte einfach abschalten, ich fuhr mit den Bus nach Heilbronn in die Stadt ich griff zu Alkohol zu etwas was ich sonst nie tuhn würde meine Familie ist sehr religiös mein Opa haxhi und es passt einfach nicht zu mir. In dem Moment war mir alles egal zum ersten mal das ich getrunken habe ich war schnell weg, ich wusste irgendwann nicht wo ich bin bis ich mich einfach auf gras liegen sehn habe ich schaute auf die Uhr ich hatte mein letzten Bus verpasst und so nachhause zu gehn währ nicht gut alle hätten gemerkt was ich getrunken hab. Nur noch 9 % Akku keiner meiner Freundinen ging ran oder sie waren weit weg zur Besuch, ich rufte mein Freund an erklärte ihn meine Situation doch er lachte und nahm mich nicht ernst er meinte es vergeht wieder ich fragte ihn was ich machen sollte da mein Handy bald ausgeht ich nicht nachhause kann weil auch mein lezter Bus weg ist ,, ach es vergeht ich kann jez nicht kommen ich geh FIFA zocken mit den Jungs “ ich weinte und fragte ihn ob es dein Ernst sei ich konnte mich vor Kälte nicht mehr bewegen ich lag schon Stunden da rum und hatte Angst da nur Penner in der Gegend waren und dazu noch sehr dunkel ,, bitte du hast doch das Schlüssel für das Zimmer was bei dir oben leer steht gib mir den bring mich zu dir und danach mach es du willst tlutem oder ich spring jez von der Brücke “ ich weis hatte übertreiben mit der Brücke aber ich dachte so mach ich ihn Angst denn betrunken traut man sich das eher doch nein ihn war es egal und legte auf er ging nicht mehr ran und mein Handy ging bald aus sein damals Besster Freund denn ich so sehr gehasst habe soger er wollte mir helfen wir haben uns gehasst doch ich hatte ihn angeschrieben das er mit mein Freund reden soll. 4 Prozent ich hatte Angst um mein Leben alle Männer guckten mich an die meisten kammen mit ekelhaften anmachsprüche ich zitterte und überlegte wenn ich anrufen könnte. Nach etwas überlegen rufte ich die Schwester von meinem Freund an sie war verheiratet und hatte ein Kind ich dachte eher sie könnte mir nicht helfen da vielecht ihr Mann sagen würde wieso musst du mit ein Kind zuhause sie abholen oder so dich sie kamm und erzählte mir soger das die Tante von ihrem Mann verstorben ist und sie zuhause voll Besuch hatte. Ich bedankte mich so oft bei ihr und weinte und verfluchte ihren Bruder soger sie meinte ,, es ist mein Bruder aber er währ der letzte Mensch den ich anrufen würde weil er nie kommen würde “ ich war geschockt das sie sowas sagte meine Brüder würden alles für mich tuhn Wind egal wo sie sind sofort für mich kommen. Ich wollte nicht zu ihr da sie so viel Besuch hatte wir blieben viel im Auto Trinkern was und durch die Wärme gings mir wieder gut. Zuhause angekommen sagte ich zu mein Vater ,, hey papa ich bin dich nachhause gekommen Freundin hat Besuch bekommen wollte da nicht gern übernachten “ ,, ani qika jem , geh schlafen morgen musst du arbeiten “ ich machte mich frisch und meine Tränen gingen von alleine runter ich war entäuscht von ihm wenn er Probleme hatte ich war da ich war immer da für ihn und als ich ihn so dringend brauchte war er nicht da ich stellte mir die Frage liebte mich überhaupt jeder würde dich für seine Freundin kommen in so einer Lage?! Ich lag auf mein Bett bedankte mich über WhatsApp nochmals bei der Schwester und Schlief schnell mit Tränen ein. 4 ihr Morgen weckte mich mein Klingelton ich hatte nicht drauf geachtet wer grad anruft und bin einfach ran es war er und fragte mich wie es mir geht und wo ich bin, darauf hin sagte ich ,, wer bist du überhaupt, du bist für mich gestorben du hast dein Gesicht gezeigt und wie sehr du mich liebst dein FiFA war dir wichtiger du wusstets das ich in einer schlimmen Gegend war wo viel passiert hättest du dir das verziehen wenn mir was passiert währ, wenn deine Schwester nicht da währ wer weis dann wo ich währ oder passiert währ“ er war kurz Stimm und sagte nur ,, süße Schwester hab ich oder “ ich fing an zu schreien und weinte gleichzeitig wie kann man so herzlos sein ?!! Ich sagte ihm meine Meinung und das er mich für immer verloren hatt das er sich überhaupt schämen soll erst nach vielen Stunden sich zu melden. Er entschuldigte sich und meinte ich wusste nicht das es so ernst ist, doch mir war egal was er sagte oder meinte ich war nie stark genug ihn meine Meinung zu sagen auch wegen dem ganzen Geld was ich nie geshen hab und ich ihn immer gegeben hab dich diesmal hatt er die Grenze überschritten er ging zu weit ich spürte einfach keine lieben mehr. Meine Eltern haben es dann mitbekommen und mein Vater war entäuscht ich musste mich bei ihn mehrmals entschuldigen mir tat es weh nie auf meine Familie gehört zu haben sie zu belügen. Heute hab ich drauß gelernt wie ich mit mein Geld umgehen muss und das deine Familie dir Niemals das schlechte will was am Ende bleibt ist die Famile.
PS: Sorry wenn da vielleicht Fehler sind wie ich am Anfang erwähnte ich liege mit Fieber im Bett und hab echt keine Ahnung wie ich das alles geschrieben habe, ich bin auch um ehrlich zu sein zu schwach mit den Text anzuschauen ob Fehler drin sind. Danke um euer Verständnis.

Dislike (0)

2 Idee über “Verbotene Liebe zwischen einer Ashkalike und Albaner

  1. Pingback: viagra

  2. Beqe sagt:

    Hey
    Also ich bin auch ein Ashkali. Und komme zufällig aus der Nähe von Heilbronn.
    Ich weiß nicht wieso solche Frauen die so ticken wie du nicht soweit denken können. Liebe hin oder her. Man kann ja manchmal sein Kopf einschalten und etwas hinterfragen. Und das mit dem Geld hätte schon iwo Klick machen können. Und leider ticken die Menschen so und versuchen andere auszunutzen und du wurdest ausgenutzt. Ich hoffe du hast was drauß gelernt und wirst solche Dummheiten nicht mehr machen. Es wird leider nie was zwischen Ashkali und Shqiptart was werden außer jemand von beiden hat Hintergedanken.

    Like (0)
    Dislike (0)

Schreibe einen Kommentar