Seit drei Jahren in einer Beziehung mit einem verheirateten Albaner

Vom sehen kannte ich ihn schon, da wir in derselben Straße wohnten. Neben meiner Ausbildung jobbte ich in einem Restaurant als Kellnerin. Dort traf ich auf ihn. Er war Betriebsleiter dieses Restaurants. Nennen wir ihn Blerim. Ich war zu dem Zeitpunkt 19 Jahre alt, er 40. er ist Albaner, ich bin Deutsche. Ich wusste, dass er verheiratet ist und zwei Kinder hat. Seine Frau kannte ich auch vom sehen. Ich bekam ziemlich schnell mit, dass er obwohl er verheiratet war, viel mit anderen Frauen zu tun hatte. Er ist charmant, witzig und sehr gut aussehend. Viele Frauen schwärmten von ihm. Er war definitiv ein Frauenheld. Nach Feierabend, meistens sehr spät am Abend, saßen alle Mitarbeiter zusammen und tranken. Ich trinke keinen Alkohol, jedoch war ich meist trotzdem dabei. Blerim und ich verstanden uns sehr gut und ich fühlte mich zu ihm hingezogen. Wir flirteten oft miteinander, ich habe mir allerdings noch nicht viel dabei gedacht. Wenn wir zusammen Feierabend hatten, gingen Blerim und ich öfter gemeinsam den Weg nach Hause, da wir den gleichen Weg hatten. Wenn er betrunken war, baggerte er mich oft an und versuchte mich zu küssen. Ich hab ihn immer abgewiesen. Am nächsten Tag entschuldigte er sich immer bei mir und schämte sich für sein Verhalten. Nach ein paar Wochen wurde ich jedoch schwach. Ich habe mein Gewissen und Gehirn ausgeschaltet und mich auf ihn eingelassen. Ich weiß, ihr fragt euch warum ich das getan habe. Eigentlich verstößt es gegen meine Moral und Werte.Aber ich war noch jung und naiv, ich will es nicht schön reden, aber es ist passiert. Als ich das erste Mal mit ihm schlief, dachte ich, dass dies eine einmalige Sache gewesen war. Jedoch haben wir angefangen uns jeden Tag privat zu treffen. Dadurch dass wir auch noch zusammen gearbeitet haben, sahen wir uns fast jeden Tag. Es begann ernst zu werden zwischen uns. Jeder auf der Arbeit wusste über uns Bescheid. Er wollte nicht, dass ich mich mit anderen treffe und stellte mich seinen Freunden und Cousins als seine Freundin vor. Ich war total verliebt in ihn und stellte sofort jeden Kontakt zum anderen Geschlecht ein. Die ersten paar Monaten machte ich mir nicht viel Gedanken über die Zukunft oder über seine andere Familie. Ich blendete komplett aus, dass es sehr falsch ist, was wir machen. Nach ein paar Wochen begleitete ich ihn in den Urlaub nach Kosovo und Albanien. Es war sehr schön, jedoch kurz danach fingen die Zweifel an. Unsere Beziehung wurde immer intensiver. Er ist sehr besitzergreifend und eifersüchtig. Ich fühlte mich jedoch oft sehr schlecht, nachdem ich mich mit ihm getroffen hatte, da ich wusste, er geht jetzt nach Hause, zu seine Ehefrau. Wir machten noch ein zweites Mal Urlaub in Kosovo, ich lernte sogar seine Schwestern und einen Teil seiner Familie kennen. Sie waren alle sehr nett zu mir, was mich sehr verwundert hat, da ich die Situation total absurd fand. Ich meine, sie alle kennen seine Frau und wissen aber, dass er mit mir zusammen ist. So vergingen knapp zwei Jahre. In der Zeit fragte ich mich oft, ob seine Frau nichts merkte. Ich sah sie zum Glück nur selten, doch wenn ich sie sah, grüßte ich sie nicht und schaute sie nicht an. Eines Tages rief Blerim mich an. Er war wütend, da sie seine Speicherkarte aus seinem Handy genommen hatte und in ihr Handy gesteckt hatte. Sie hat was geahnt, da sie oft meine blonden Haare in seinem Auto gefunden hat. Sie hat ein paar Fotos gefunden von uns beiden, unter anderen von unseren Urlauben. Daraufhin schrieb sie mich auf Facebook an und beschimpfte mich. Sie wollte wissen, was genau zwischen uns lief. Sie schrieb mir, dass es ihr egal wäre was ihr Mann macht. Sie liebt ihren Mann und wird immer bei ihm bleiben. Sie gab mir die komplette Schuld. Ich schrieb ihr meist nie zurück, da ich nicht wusste was ich ihr sagen sollte. Sie schrieb mir noch ein paar mal. Er sagte immer, ich soll sie blockieren. Ich tat es aber nie. Wir sind uns danach ein paar Mal begegnet, aber sie sprach mich nie an. Ich weiß nicht wieso, wäre ich sie gewesen, hätte ich ganz anders reagiert. Ich glaube, er hat ihr verboten mich anzusprechen oder sie traut sich nicht. Ich bin kein herzloser Mensch, ich denke fast jeden Tag an sie und frage mich wie es ihr wohl geht und was sie denkt. Ich rede mit Blerim nicht oft über seine Ehe. Ich habe jedoch sehr viel Kopfkino und träume teilweise von ihr oder ihm. Ich bin wie besessen von ihr, ich schaue mehrmals täglich auf ihr Facebook Profil was sie postet. Sie postet oft Fotos mit Blerim und Ihren Kindern. Das schmerzt mir sehr, auch wenn ich eigentlich weiß, auf was ich mich eingelassen habe.Vor ein paar Monaten habe ich zum ersten Mal mit ihm über meine Gefühle gesprochen. Dass es mir sehr schlecht geht und ich nicht weiß wie es weitergehen soll. Wir haben zusammen geweint. Er sagte mir, er kann seine Frau nicht verlassen wegen seinen Kindern und er Angst hat vor ihrer Familie. Außerdem hat er Angst wegen dem Altersunterschied, dass ich ihn irgendwann verlassen werde und ich ihm niemals vertrauen würde, da ich ihn als Fremdgänger kennengelernt habe. Ich habe Blerim nie vor die Entscheidung gestellt, entweder sie oder ich. Ich weiß, er würde seine Familie wahrscheinlich niemals für mich verlassen, deswegen habe ich ihn nie gefragt. Warum ich überhaupt mit ihm zusammen bin, obwohl ich weiß, das es höchst wahrscheinlich keine Zukunft hat? Ich weiß es nicht, aber ich liebe ihn und habe Hoffnung, dass er sich irgendwann für mich entscheiden wird. Ich bin vor ein paar Monaten und muss seine Frau deshalb nicht mehr so oft sehen. Letzten Sommer waren wir ein drittes Mal zusammen in Kosovo. Es war zwar wieder wunderschön, aber ich merkte mehr und mehr, wie ich kaputt gehe durch Beziehung. Ich glaube ich bin teilweise depressiv, ich fühle mich wertlos und ungeliebt. Nachdem er bei mir war und am Abend wieder nach Hause geht, weine ich oft stundenlang.Ich sage mir jedes Mal, wenn ich ihn treffe dass ich heute mit ihm reden werde über unsere Zukunft und ihn vor die Wahl stellen würde und ihn dann verlasse. Dann verschiebe ich es aber wieder und so sind jetzt knapp drei Jahre vergangen. Ob ich es irgendwann schaffen, aus dieser Dreiecksbeziehung raus zu kommen? Ich weiß es nicht.

Dislike (2)

Schreibe einen Kommentar