Mein erster Freund

Heyy,
Hab mir echt lange überlegt ob ich meine Geschichte erzählen soll oder nicht. Ich bin 17 und Türkin. Ich erzähle sie,vielleicht um reinen Tisch mit mir selbst zu bekommen oder um andere zu ermutigen, ich weiß nicht genau wieso.
Es fing alles genau 2 Wochen vor meinem Geburtstag an. Ich ging mit 3 Freundinnen raus, da eine was mit ihrem damaligen Freund zu klären hatte. Er kam natürlich nicht alleine sondern hatte auch 2 Freunde dabei und einer war mein zukünftiger Freund. Was ein Zufall.
Meine Freundin und ihr Freund gingen reden und wir anderen saßen nun da und redeten. Besser gesagt alle redeten außer ich. Ich bin rede nicht wirklich viel, nenn es ruhig oder schüchtern. Als sie dann fertig waren mit ihrem Gespräch wollten wir gehen und liefen Richtung hauptbahnhof. Danach war alles irgendwie kompliziert, du musst wissen ich hatte ihn, nennen wir ihn enes, damals nicht mal beachtet. Naja, meine Freundin und ihr Freund redeten am Hauptbahnhof nochmal. Da waren wir nun alle vor dem Hauptbahnhof und jeder redete irgendwie mit jedem. Ich ging weiter weg um mich zu setzen. Meine Freundin kam wenig später auch zu mir und enes auch. Ich hatte bis dahin kein einziges Wort Türkisch geredet. Meine Freundin und enes redeten über ihren ex und ich saß da und hörte Ihnen zu. Dann sagte ich was Türkisch und er war schockiert. Er sagte, er dachte ich sei Albanerin. Dann fingen wir an ein bisschen zu reden und verstanden und auch gut.
Am Abend als wir alle zuhause waren schrieb er meiner Freundin, er sagte, er fände mich total nett und süß und wolle mich kennenlernen. Dann fingen wir an zu schreiben, ich dachte mir nicht wirklich viel dabei und wir verstanden uns wirklich gut.
Naja, wie es dann Schicksal auch will trafen wir uns, man kann auch erstes Date sagen. Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt noch nie einen Freund und auch noch nie einen Kuss.
Ich hab mich neben ihm so wohl und sicher gefühlt. Den Rest kannst du dir wahrscheinlich denken. Ich hatte meinen ersten Kuss. Ich war noch nie jemand der sowas beim 1. treffen machen würde aber er änderte irgendwie alles. Ich bereue es.
Nach dem Kuss unterhielten wir uns noch bisschen. Und dann ging ich wieder nach Hause. Glaubst du an liebe auf den ersten Blick? Ich eigentlich nicht. Aber nach dem Treffen änderte sich alles. Ich verliebte mich.
Wir kamen zusammen und alles lief gut. Glaubte ich zumindest. Wir hatten sehr viele Höhen aber auch tiefen. Wir haben uns sehr oft gestritten und waren auch sehr oft kurz vor dem Schluss machen ,aber dann war wieder alles gut. Er hatte sehr viele Fehler und hat mich sehr oft verletzt, aber ich liebte ihn und verzieh im jedes mal. Wir waren nicht wirklich lange zusammen, fast 1 Jahr, aber ich hatte das Gefühl das alles stimmt. Ich hatte keine Zweifel, da wir egal was passierte immer wieder zueinander fanden. Unsere Familien lernten sich kennen. Und du weißt bestimmt wie es bei uns Türken ist, da Beziehungen in so einem jungen Alter nicht wirklich toleriert werden. Meine Mutter hatte aber nichts dagegen, meine Schwester wusste es auch. Und bei ihm wussten es sogar die Bekannten aus der Türkei.
Doch wie alles, hatte auch dies ein Ende und das war kein schönes.
Er machte Schluss ohne einen Grund zu sagen. Er schrieb mir einfach,dass es vorbei sei. Ich verstand es nicht. Nach all dem wie konnte es dann vorbei sein?
Dann erfuhr ich, dass er mich in der Beziehung betrogen hatte und ich fühlte nur noch Hass. Ich hörte auf zu hinterfragen wieso er Schluss gemacht hat und fing an nach vorne zu schauen.
Ich hatte ihm alles verziehen ,aber ab einem bestimmten Punkt ist einfach Schluss. Er hat wahrscheinlich schon eine neue. Aber eine Sache verstehe ich immer noch nicht, wenn er doch Schluss machen wollte, wieso lernten sich die Familien kennen. Die Familien lernen sich doch eigentlich nur kennen, wenn man es wirklich ernst meint. Oder nicht?
Es ist jetzt wo ich das schreibe 2 Monate her. Nicht lange, aber nach nach einer Zeit habe ich mich gefragt wieso ich so jemandem hinterher Trauer.
Er war und ist keine einzige Träne wert. Man muss nach vorne schauen. Egal wie sehr ich ihn geliebt habe, sowas kann man nicht mehr verzeihen und man sollte nach vorne schauen.
Das empfehle ich wirklich jedem. Das Leben ist viel zu kurz um für Leute zu weinen und zu trauern, die dich verlassen haben.
Das war die Kurzfassung meiner stowie, hoffe sie konnte helfen.

Dislike (1)

Schreibe einen Kommentar