Die Realität kann man nicht schönreden

Hallo Community zu meiner Story.

Diese Geschichte ist weniger eine Aufforderung zur Hilfe sondern viel mehr ein Appell für das Männliche Geschlecht zum Lesen, Nachdenken und es besser machen . Fangen wir mal an. Ich (M/21) bin ein Junge aus DE meine Nationalität könnt ihr aus meinem Nutzernamen rauslesen. Vor gut einem halben Jahr habe ich ein Mädchen kennengelernt, welches eines der Besten Momente in meinem noch jungen Leben war. Man ging zusammen raus, verstand und verliebte sich. Manche Sachen scheinen perfekt bis man dann anfängt zu merken dass doch einige Sachen herausfordernd sind aber man sich immer wieder schön redet, dass alles doch seinen Lauf nimmt und irgendwie schon klappt. Es gab Tage von beiden Seiten aus da wollte man es beenden. Man fühlte sich bedrängt, nicht genug wertgeschätzt oder fand nicht genug Zeit. Worauf ich hinaus möchte ist, dass für die meisten Fehler ich verantwortlich bin und nicht immer ehrlich war weil ich beide Seiten (die meiner Freundin und meiner Familie) zufrieden stellen wollte aber vieles ein zu schnelles Tempo nahm und Druck wuchs. Ich habe den Fehler gemacht und die Zeit dieses Mädchens verschwendet. Ich habe Dinge versprochen für die ich noch nicht bereit war aber ihr unbedingt geben wollte so schnell es ging, da sie alles Gute auf dieser Welt verdient hat wie eine Verlobung oder das Beziehen einer gemeinsamen Wohnung. Ich war allerdings nicht bereit da ich u.a. kindisch an die Sachen herangegangen bin. Ich kann nur sagen an die Männer da draußen. Könnt ihr einer Frau nicht das geben was sie will oder besser gesagt verdient, hört auf eure und vor allem ihre Zeit zu verschwenden. Man kann nichts schön reden wenn auf Worte keine Taten zur Umsetzung folgen. Die Frau ist was besonderes und verdient es so zu behandelt zu werden wie als wenn man für sie in den Krieg im Alleingang zieht.

In diesem Sinne macht es besser und lasst es euch gut gehen. Peace and Love.

Dislike (0)

Schreibe einen Kommentar